Aufgeklärt.info begleitet Eltern als Wegweiser

Logo Aufgeklärt.info

 

Eltern sind die ersten und besten Erzieher ihrer Kinder. Vor allem durch ihr Vorbild ermöglichen sie es diesen, zu liebes- und beziehungsfähigen Menschen heranzureifen. Diese Faustregel gilt für alle Lebensbereiche und insbesondere jenen der Sexualität. Die Homepage aufgeklärt.info möchte Eltern bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen.

Eltern – Wegweiser bis ins Erwachsenenalter

Mag. Elisabeth Födermayr vom Institut für Ehe und Familie (IEF): „Sexualität ist keineswegs etwas rein Körperliches, sondern betrifft den innersten Kern der menschlichen Person. Deshalb haben Kinder und Jugendliche ein Recht auf eine klare, rechtzeitige und solide Aufklärung. Die Aufklärung wiederum ist eingebettet in die Gesamterziehung, und so wird dieses Thema die Eltern von der Geburt bis zum Erwachsensein ihrer Kinder begleiten. Als Eltern hat man das Recht und die liebevolle Autorität, den eigenen Kindern gute Wegweiser zu einem geglückten Leben zu sein. Wichtig dabei ist ein steter Austausch und das In-Kontakt-Bleiben mit dem Kind bzw. Jugendlichen. Mütter und Väter sind daher herausgefordert, auf ihr jeweiliges Kind individuell einzugehen und es bei den ganz konkreten Fragen und Anliegen unterstützend zu begleiten. Manchmal fühlen sich Eltern dieser Aufgabe nicht gewachsen, wissen nicht so recht, wie sie damit beginnen sollen oder schieben das Thema Sexualaufklärung solange auf, bis ihr Kind von anderer Seite bereits mehr schlecht als recht informiert wurde.“

Aufgeklärt.info – Vielseitiger Wegbegleiter

Genau dieser Unsicherheit soll die Homepage aufgeklärt.info entgegenwirken. Durch nützliche Tipps, Informationen, Kontaktadressen und vieles mehr sollen Eltern bestärkt und ermutigt werden, mit den Kindern über diese manchmal heiklen Themen zu sprechen. Mag. Födermayr: „Im Zentrum steht dabei die ganzheitliche Herangehensweise an das Thema Liebe und Sexualität. Über die rein körperlichen Aspekte hinaus sollen Kinder insbesondere in ihrer Entwicklung zu starken und beziehungsfähigen Menschen begleitet werden. Sie sollen lernen, Sexualität achtsam und erfüllend in ihr Leben zu integrieren, damit sie diese besondere Sprache als höchste Form der Kommunikation und Nähe verantwortungsvoll leben lernen, um so Glück zu erfahren und weiter schenken zu können.“

Was bietet die Website konkret?

  • Verschiedene, oftmals humorvolle Erfahrungsberichte anderer Eltern, die dazu ermutigen sollen, dieses sensible und so wichtige Feld der Sexualerziehung ohne Scheu aktiv selbst in die Hand zu nehmen, damit die Kinder in der vertrauten Umgebung der Familie einfach und in Geborgenheit über Sexualität sprechen können.
  • Literaturtipps für die Kinder selbst sowie als Ratgeber und Informationsmaterial für Eltern. Die meisten der hier empfohlenen Bücher können direkt im Webshop online bestellt werden.
  • Kurzvideos, in denen Experten zu Wort kommen.
  • Empfehlenswerte Links, die das Angebot abrunden und zur Gesprächsanregung mit den Kindern und Jugendlichen dienen können.

 

Alles Weitere zur Website sowie zum Thema Sexualerziehung findest du hier: www.aufgeklärt.info

Kontakt:
Institut für Ehe und Familie (IEF)
Spiegelgasse 3/8, A-1010 Wien
Telefon: +431 515 52/3658
Fax: +431 3484777/99
E-Mail: office@ief.at
Website: www.ief.at
Ansprechperson: Mag. Elisabeth Födermayr

Hier geht es weiter zum Thema Kinderschutz im Internet und mehr.